1 Zarin Palast 1 Kirche im Kloster Swenigorod 1 Sawwa Einsiedelei

Swenigorod

Entlang der "Zarenstrasse"

Dauer: 6 Stunden

täglich

Swenigorod ist eine kleine Stadt am Oberlauf des Moskwa-Flusses (etwa 50 km westlich vom Stadtzentrum). Es gehört zu den ältesten Orten im Moskauer Umland. Zum Ziehl führt uns eine Strasse, die schon im 17. Jahrhundert als Zarenstrasse bekannt war. Heute wohnt hier der russische Präsident. 

In Swenigorod besuchen wir am hohen Ufer der Moskwa das sogenannte Gorodok (das Städtchen) - eine Erinnerung an den alten Swenigoroder Kreml. Hier sind zwei Augenzeugen der damaligen Zeiten zu finden: die alte Wallanlage und eine der ältesten Kirchen des Moskauer Umlands die Mariä-Entschlafens-Kirche (1400) , wo Fresken von Andrej Rubljow zu bewundern sind. Am Fuße des hohen Hügels ist eine Heilwasserquelle, wo Einwohner von Swenigorod und Moskau Wasser zum Trinken und Kochen holen.

Unser Hauptziel ist das Sawwino-Storoschewskij-Kloster, das im 14. Jahrhundert vom heiligen Sawwa, Schüler des ehrwürdigen Sergius von Radonezh (Sergijew Possad) gegründet wurde und eines der Lieblingspilgerziele der Zarenfamilie war.  Im Kloster besichtigen wir die Mariä-Geburt-Kirche (1405) und lernen Besonderheiten der altrussischen Architektur kennen. Nach dem Spaziergang im Kloster bietet sich eine Pause mit Kuchen und Sbiten (сбитень = altrussisches Getränk mit vielen Kräutern und Honig) in einer gemütlichen Teestube. Vor oder nach der Pause  gehen wir noch zu der Einsiedelei des ehrwürdigen Sawwa.

Den Ausflug nach Swenigorod könnte man auch mit der Besichtigung des Klosters von Neu-Jerusalem gut verbinden (Besichtigung der zwei Kloster nimmt etwa 9 Stunden in Anspruch).

Private Tour

Den Preis für private Touren teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit. Tour buchen
Professionell

Wir arbeiten mit Engagement und freuen uns auf unsere Gäste

Individuell

Du bist unser VIP-Gast und deine Wünsche sind entscheidend

Anders

Gute Stimmung und tiefe Eindrücke sind garantiert